Montag, 25. Mai 2009

Eine Mütze voll Leben



Zufällig ist mir im Handarbeitsladen im Ort ein Flyer dieser Aktion in die Hände gefallen. Da ich schon an der Aktion "Mama to Mama" von der mir in ihrem Blog unglaublich sympathischen Soulemama nicht teilgenommen hab, bei der Mützchen genäht wurden, hab ich mich jetzt dazu entschlossen, "wenigstens" diese mitzumachen.
Ich hatte bei meiner Woll-sortier-Aktion Anfang des Jahres wunderbar weiche blaue Wolle gefunden. Leider nur ein Knäuel, so dass ich nicht wirklich viel damit anstellen konnte. Das hab ich jetzt verstrickt.
Das Problem bei der Sache: sowohl die Wolle als auch das Mützchen gefallen mir so gut, dass ich nicht weiß, ob ich mich davon trennen kann. Ich werde wohl noch eins machen müssen.

Sonntag, 24. Mai 2009

Was für den kleinen Hunger

Ein bisschen trostlos siehts hier aus....lange keine Fotos mehr eingestellt. Dann wollen wir das gleich nochmal ändern...
Ein bisschen was zum neidisch machen: Marinierte Champignons. Hab ich für das Grillen heute Abend vorbereitet. Sie sind so lecker, wie sich aussehen, ich schwör!

einen Trommelwirbel bitte!

Den haben sich die Socken wirklich verdient! Es war der x-te Versuch und endlich ist es geglückt. Ich hab wirklich lang gebraucht, um herauszufinden, dass Sockenstricken mit einem Nadelspiel und auf die herkömmliche Art nichts für mich ist. Mit einer lange Rundnadel von den Zehen angefangen beide Socken gleichzeitig stricken jedoch geht. Na bitte!!!
Ich nenne dieses Paar gern "die hässlichsten Socken der Welt", wohl weil ich die Wolle einfach nicht mehr sehen kann. Und hübsch ist sie ja wirklich nicht. Aber rein technisch gesehen sind sie ganz annehmbar geworden und haben auch schon einen Abnehmer gefunden. Heute abend ist Anprobe, da mache ich vielleicht noch ein paar Bilder.