Montag, 12. Juli 2010

Abfallkörbchen

Seit ich nähe, sammle ich meine ganzen Stoff- und Fadenreste, um damit ein Sitzkissen zu füllen, das das erste war, das ich genäht hatte. Irgendwo hatte ich mal von dieser Idee gehört und sofort begeistert für mich übernommen.
Ich hatte also immer ein kleines Plastikdöschen (ich glaube, es waren einmal süße Küsschen darin Zuhause, wenn ich mich recht erinnere) bei Handarbeiten neben mir stehen, in dem ich die ganzen Reste gesammelt hab. Beim Stricken und Sticken reichte das kleine Ding vollkommen aus, aber bei Nähen war es doch nur allzu schnell übervoll.
Also musste was neues her. Wieder irgendwo irgendwie so ähnlich gesehen, hab ich mir jetzt ein kleines Körbchen genäht. Den Stoff hatte ich schon im Frühjahr beim großen Stoffenspektakel in Kerkrade/NL mitunter genau zu diesem Zweck gekauft. Ich wollte die Stoffe gerne noch mit einem weißen Stoff kombinieren, der einen Blumenaufdruck in den gleichen Farbtönen hatte. Irgendwo hatte ich ihn gesehen, das weiß ich genau, aber leider war er nirgends mehr wiederzufinden. Und einen schönen Ersatz konnte ich auch nicht auftreiben.
Also hab ich nur die knalligen Stoffe genommen, die ich eh schon hatte und fast wider Erwarten sieht es zusammen doch schöner aus als gedacht, so ganz ohne neutralen Ausgleich. Zumindest ich finds schön ;)

3 Kommentare:

Unser Reich in Köln hat gesagt…

Das ist ja schön. Sind die Seitenwände stabil?
Könnt man auch schön für Spielzeug nehmen ;-)))

Staubfängerin hat gesagt…

Die Seitenwände sind halbwegs stabil. Hab Laminierfolie mit eingearbeitet, also steht es ganz gut. Nur wenn man es hochnimmt, wird es wackelig, weil ich den Boden nicht verstärkt hab. Sollte sich aber auch irgendwie machen lassen.

CreativBär hat gesagt…

Schöne Idee und tolle Farben :-)